Schwerpunkt Kommunikation

Wozu ein Schwerpunkt "Kommunikation"?

Kommunikationskompetenz ist eine zentrale Voraussetzung für schulischen und beruflichen Erfolg. Mit diesem Schwerpunkt hat sich unsere Neue Mittelschule die systematische Förderung der Kommunikationsbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit unserer Schülerinnen zum Ziel gesetzt.

Wie wird der Schwerpunkt umgesetzt?

Unsere Mädchen erlernen in eigenen Trainingsstunden und Trainingstagen Methoden, die im Fachunterricht konsequent geübt werden: Markieren – Nachschlagen – Formulieren – Exzerpieren – Zusammenfassen – Strukturieren – Protokollieren – Visualisieren – Referieren -  Präsentieren ...

Offene Lernformen in allen Fächern und auf allen Schulstufen sollen häufige Sprechanlässe ermöglichen, bei denen das freie Sprechen und überzeugende Argumentieren und Vortragen ständig verbessert werden. Mit Übungen zur Mimik, Gestik und Artikulation wird die Wirkung der Körpersprache erprobt und deren Bedeutung bewusst gemacht.

In klassen- und fächerübergreifenden Projekten kommen auch die modernen Kommunikationsmittel zum Einsatz: Internet, Video - Beamer, digitale Foto- und Filmapparate...

Welche Auswirkungen hat der Schwerpunkt zusätzlich?

  • abwechslungsreicher und interessanter Unterricht
  • Aktivierung und Motivierung der Schülerinnen
  • höherer Anteil an eigenverantwortlichem Arbeiten
  • intensivere Verarbeitung der Lernstoffe
  • Verbesserung der Rhetorik
  • Steigerung der Überzeugungskraft und des Selbstvertrauens
  • Förderung Gesprächskompetenz, Konfliktfähigkeit und Kreativität
  • Persönlichkeitsbildung
  • häufige Partner- und Gruppenarbeit
  • Förderung des sozialen Miteinander
  • Vorbereitung auf wesentliche Anforderungen weiterführender Schulen und des Berufslebens


Wie bereitet sich das Kollegium auf den Schwerpunkt vor?

Das Kollegium ist davon überzeugt, dass die Kommunikationskompetenz die Schlüsselqualifikation der Zukunft ist. Mit schulinternen Fortbildungen bereiten sich die LehrerInnen schon seit dem Schuljahr 2000/01 auf die Entwicklung des Schwerpunktes vor. Begleitende Fortbildungsmaßnahmen sollen eine ständige Aktualisierung und Optimierung des Schwerpunktes garantieren.